Stefanie Grob, im Dezember 1975 in Bern geboren, lebt mit ihrem Partner und ihren drei Kindern in Zürich. Ihre Prosatexte wurden in diversen Anthologien und Magazinen publiziert, ihre Theaterstücke auch im benachbarten Ausland gezeigt. Sie erhielt diverse Preise und Stipendien.

Als Spokenword-Literatin ist Stefanie Grob auf Schweizer Bühnen unterwegs und seit 13 Jahren regelmässig auf Radio SRF 1 zu hören, erst in der Sendung „Morgengeschichten“, seit Anfang 2009 in der Satiresendung „Zytlupe“. Ihre erste Solopublikation heisst "Inslä vom Glück". Stefanie Grob erhielt dafür einen Literaturpreis der Stadt Zürich.

Stefanie Grob ist sowohl solo unterwegs, als auch mit den Gruppen "DIE ELTERN" und "Bern ist überall". Seit 2018 hat sie zusammen mit der Schaupielerin und Musikerin Sibylle Aeberli den Duo-Abend "Schlaflos - ich wach mich kaputt". Der Abend ist Theater, ist Konzert, ist Kabarertt und Literatur in einer wunderbar-eimaligen MIschung. Schrill, komisch, tiefgründig!